Modul Regie 2

Modul:221158 Regie 2 (Wahlpflichtmodul im Hauptstudium)
Modulverantwortlicher:Prof. Hannes Stöhr
ECTS-min./max.: 4 / 4
Workload: DEUTSCH: Präsenzeit:

15 Vorlesungen zu je 4 SWS = 45 Stunden

Vor- bzw. Nachbereitung: 15 x 2 Arbeitsstunden = 30 Stunden

Prüfungsleistung erbringen. 45 Stunden

Gesamter Zeitaufwand: 120 Stunden

ENGLISH:

Presence time:

15 lectures of 4 SWS each = 45 hours

Preparation and follow-up: 15 x 2 working hours = 30 hours

Performing an examination. 45 hours

Total time required: 120 hours

Modulprüfung: ST
Formale Zulassungsvoraussetzungen:

Erfolgreiche Teilnahme mindestens von Drehbuchentwicklung 1 & 2.

Oder Teilnahme am Internationalen Storytelling Minor.

Regie 2 wird ab Sommer 2022 Inszenierung 2 ersetzen.

Kompetenzprofil
Lernergebnisse:

Deutsch:

Der Kurs Inszenierung 2 richtet sich vor allem an Studierende, welche die Kurse Drehbuchentwicklung 1 (Prof. Joern Precht) und/oder Drehbuchentwicklung 2- Regie 1 (Prof. Hannes Stoehr) erfolgreich belegt haben und ihre dort entwickelten Projekte weiterentwickeln wollen. Dazuhin richtet sich das Modul an Studierende der Partneruniversitäten, die den INTERNATIONAL STORYTELLING MINOR besuchen. Der Kurs umfasst vor allem Film- und Textanalyse, Recherchetechniken, Charakterentwicklung, und Szenenentwicklung. Regietechniken werden angewandt um Szenen zu entwickeln und Figuren zu vertiefen. Für fiktive Projekte wird vor allem das Schreiben und Entwickeln von Dialogen wichtig sein. Wie lesen Schauspieler ein Drehbuch? Für nicht-fiktionale Projekte werden Recherchetechniken ein zentrales Thema sein.

Dieses Modul gehört zum INTERNATIONAL STORYTELLING MINOR. Dozentin ist RITA LENGYEL. Unterrichtssprache ist: Deutsch und Englisch. Eine vollständige Literaturliste wird im Kurs ausgegeben.

English:

The class comprehends mainly film and text analysis, research techniques, character development and scene development. Directional techniques are used to develop scenes and deepen characters. For fictional projects especially writing and developing dialogue will be important. How do actors read a screenplay? For non- fictional projects research will be a key issue.

This module belongs to the INTERNATIONAL STORYTELLING MINOR. Lecturer is RITA LENGYEL. Teaching language is: German and English. A complete list of literature will be given in class.

Learning outcomes: -Students learn how to develop dialogues and to re-write their stories.

Weitere Angaben einblenden
Voraussetzung für dieses Modul: -
Dieses Modul ist Voraussetzung für:-
beinhaltet folgende Lehrveranstaltung(-en):
EDV-Nr Lehrveranstaltung Art  SWS  ECTS  Prüfungsform
221158a Regie 2 - 4 4
* kennzeichnet Prüfungsvorleistungen